Tapezieren & Bodenverlegung

Tapezieren wie ein Profi mit unserem Malerbedarf

Vorbereitung ist alles, das gilt ebenso für das Tapezieren eines Raumes. Dabei fangen Sie als Heimwerkerprofi am besten mit dem richtigen Untergrund an. Sollte es sich um Neuputz handeln, so können Sie für das Auftragen die Malerkellen aus unserem Sortiment verwenden. Die Kellen haben immer eine glatte Kante und eine gezahnte Kante um Strukturen auf dem Putz zu schaffen oder den Neuputz im Eimer gut durchmengen zu können. Bevor Sie mit dem eigentlichen Tapezieren Ihrer Wände beginnen, muss der Putz völlig durchgetrocknet sein. Sollten nach drei bis sechs Wochen noch Zweifel bestehen, können Sie ein Areal von 50 cm × 50 cm mit Folie abdecken und abkleben. Hat sich zwölf Stunden danach, Feuchtigkeit unter der Folie gesammelt, so gilt es bei guter Belüftung, eine weitere Zeit zu warten, um mit dem Tapezieren beginne zu können.

Vom perfekten Untergrund zum Tapezieren – mit Kleisterbrüste und Tapetenroller

Ist es endlich soweit, so muss der Neuputz gut eingekleistert werden. Hierzu unsere Kleisterbürste nutzen und den Untergrund vorkleistern. Der passende Kleister sollte nun, auf die mit dem Beschneidelineal zurechtgeschnittene Tapete, aufgetragen werden. Falls Sie nicht mit der Hand einkleistern wollen, so können Sie bei uns auch eien Kleistermaschine kaufen. Beachten Sie das hier spezieller Kleister genutzt werden muss.

Nun wird mit dem Licht tapeziert. Loten Sie die erste Bahn, für einen perfekten Sitz, mit dem Lot senkrecht aus. Um die Tapetenbahnen ohne verschieben oder Verletzungen, fest an der Wand anzubringen, ist die Tapezierbürste der perfekte Helfer. Ebenso in unserem Shop zu kaufen ist der Tapetenroller aus Gummi. Mit diesem können Sie die Tapete blasenfrei an die Wand andrücken. Dafür immer von der Mitte her beginnen.

Neuen Boden verlegen und dabei sparen – mit unserem Zubehör

Verschiedenste handwerkliche Arbeiten, welche bei einer Renovierung getätigt werden müssen, lassen sich mit etwas Geschick selbstständig erledigen. Dies gilt auch für das Verlegen des Bodens. Als Heimwerker benötigen Sie nur das passende Zubehör, um Geld zu sparen und auf ein gelungenes Projekt zurückblicken zu können. Wir möchten Ihnen mit unserem Bedarf für das Verlegen des Bodens genau diese Artikel ans Herz legen. Wichtig ist zu wissen, welche Art von Boden, welche Vorbereitungen und Produkte erfordert. Mit etwas Geschick und unseren tollen Helfern zum Boden verlegen, kann so jeder Heimwerker einen hochwertigen Boden in seinen Räumen installieren. Vom Teppich bis zum Linoleum oder Parkett, sind beim Bodenverlegen der Kreativität kaum Grenzen gesetzt.

Wenn Sie einen Teppich verlegen wollen, dann greifen Sie zu einem der beliebtesten Bodenbeläge. Ebenso wie vor dem Tapezieren, sollte der Untergrund vollständig ausgeglichen sein. Auch hier kann Spachtel als Ausgleichsmasse genutzt werden. Dreck und Klebereste vom vorherigen Bodenbelag sollten entfernt werden. Ebenfalls ist es wichtig, dass die Spachtelmasse vollständig durchgetrocknet ist. Nachdem der Teppich, mit etwas Überstand, lose im Raum ausgelegt wurde, kann er mit unserem Teppichmesser und der Schneidkante, zugeschnitten werden. Um den Teppich zu verkleben, können Sie unser Teppichklebeband nutzen. Naturfaserteppiche müssen allerdings mit Kleber am Boden befestigt werden. Nun sollten Kanten, Ecken und Übergänge zu Treppen oder Schwellen mit dem Teppichmesser bearbeitet werden.

Template "HermesShippingInterface::DataProvider.Components" not found