Nagerfallen

    Nagerfallen für Mäuse, Ratten und Wühlmäuse schützen Ihr Obst und Gemüse vor Fressfeinden

    Die Wühlmausfalle befreit Ihren Garten von den kleinen Nagern. Leider sind diese pelzigen Zeitgenossen eine Plage für jeden Garten, in dem sie sich niedergelassen haben. Vor allem Blumenzwiebeln wie die der Tulpe aber auch Möhren, die jungen Wurzeln von Rosen oder Obstbäumen und Sellerie, stehen auf dem Speiseplan. Die Wühlmaus hinterlässt, ähnlich wie der Maulwurf, kleine Hügel wo sie heimisch ist. Wer nun ganz sicher gehen will, dass er nicht einem Maulwurf sondern, einer Wühlmaus die Falle stellt, der kann sich auf verschiedene Indizien verlassen. Einerseits ist die größe des Erdhügels ausschlaggebend. Länglich flache und bis zu acht Zentimeter breite Hügel sind von Maus gemacht. Befinden sich Pflanzenteile wie Gras oder Wurzeln in der umgewühlten Erde, so weisst auch dies auf den Nager hin. Wenn nun noch das Loch seitlich versetzt am Hügel liegt und nicht in der Mitte des Erdhaufens, dann ist alles klar. Eine Wühlmaus hat sich bei Ihnen niedergelassen.

    Ob sich die Mühe lohnt eine Wühlmausfalle aufzustellen, findet man leicht hinaus. Wenn freigelegte Gänge, welche dicht unter der Oberfläche liegen, wieder zugebuddelt werden, ist die Maus noch vor Ort. Dies können Sie innerhalb von zwei bis sechs Stunden prüfen. Vor allem im Winter können Sie unsere bayrische Wühlmausfalle oder eine Zangenfalle für Wühlmäuse gut einsetzen. Denn in dieser Jahreszeit finden die Tiere nur wenig zu essen. Als Köder kann das verwendet werden was die Maus Ihnen in Ihrem Garten streitig macht, Sellerie oder Möhren eignen sich bestens. Da die kleinen Nager sehr gut riechen, sollte die Nagerfalle vor dem Aufstellen gut mit klarem Wasser gereinigt und dann mit Erde eingerieben werden.

    Die größeren Verwandten der Mäuse sind die größeren Ratten. Diese machen vielen Angst und vermehren sich vor allem sehr stark. Unsere Lebendfalle für Ratten setzt dem ein Ende. Ob Ratten bei Ihnen heimisch sind, können Sie an Kotresten und Nagespuren erkennen. Ebenfalls auffällig ist der Ammoniak ähnliche Geruch, welcher Ratten anhaftet. Dieser wird von uns leicht wahrgenommen. Wenn Sie eine Ratten sichten, so können Sie sicher sein diese auch dort zu fangen. Ratten nutzen immer die gleichen Wege. Daher sollten Sie die Rattenfalle direkt an dieser Stelle einrichten.